Akatsuki
=> Story
  Waffen der Shinobi
 
Chakra Kontroll Einheit

Diese Maschinen kann man sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung einsetzen. Sie erlauben dem Träger, sein Chakra besser zu kontrollieren und so effektiver anzugreifen. Im Angriff kann man durch Chakra Impulse den Gegner wegschleudern und diese Impulse kann man auch zur Verteidigung nutzen.

Chakra Kontroll Einheit - Version 2

Diese Kontroll Einheit hat eine sehr geringe Maximalgröße an Chakra. Man setzt sie dem Feind auf den Körper und durch die Drähte verbindet sie sich automatisch mit dem Chakra Netzwerk des Betroffenen. So kann dieser kaum noch Chakra freisetzen, ohne dabei einen elektrischen Schlag zu bekommen.

Chakra Rüstung

Diese Chakra Rüstungen wurden in Yuki no Kuni, dem Land des Schnees, hergestellt, weil die Ninja dort nur wenige Techniken beherrschen und somit im Kampf oft unterlegen waren. Doch mit diesen Rüstungen sind sie gegen fast alle physischen Angriffe geschützt und haben auch noch eine weitaus bessere Chakra Kontrolle als vorher.

Dolch

Dolche werden oft von Zivilisten benutzt, die keine Ninjas sind, sich aber trotzdem im Kampf wehren wollen. Sie dienen dazu, um den Gegner zu erstechen oder zu verletzen.

Drahtseil

Dieses extrem reißfeste, dünne Drahtseil wird benutzt, um den Gegner zu fesseln oder um sich daran wie an einer Liane zu schwingen.

Granate

Diese Granaten gibt es in verschiedenen Varianten. Nachdem man den Pin auf der Oberseite abgenommen hat, schmeißt man die Granate in Richtung des Gegners. Dann kann sie explodieren, oder Raucht strömt aus, oder aber der Gegner wird durch einen Lichtblitz geblendet.

Hyourougan

Diese kleinen Kügelchen wurden im Krieg erfunden und eingesetzt. Sie erhöhen das Chakra des Anwenders enorm, sodass dieser mehrere Tage am Stück kämpfen kann, doch danach ist er sehr schlapp und muss sich eben so lange ausruhen, wie er gekämpft hat.

Kibaku

Diese kleinen Zetteln befestigt man an seinem Gegner oder an einem Kunai und wirft diesen dann auf das Ziel. Wenn man die nötigen Fingerzeichen formt, explodiert das Kibaku und richtet großen Schaden an.

Kibaku - Version 2

Diese Version des Kibaku wird benutzt, um den Gegner direkten Schaden zuzufügen. Wenn man dem Feind nahe genug ist, dann heftet man das Kibaku an dessen Kleidung und schon wenig später explodiert es. Diese Version ist nicht so stark wie die Andere, aber die Trefferquote ist dafür umso höher.

Kibaku - Version 3

Diese winzigen Kibaku in Verbindung mit Variante 1 des Kibaku benutzt. Nachdem man viele von den Variante 3 Kibakus über dem Gegner verteilt hat, zündet man alle durch ein normales Kibaku an und sorgt so für eine heftige Explosion.

Kunai

Kunai sind die Standart Waffen der Ninja. Es sind normal große, zweischneidige Messer, die einen Ring am Griff haben, damit man sie besser aus der am Bein befestigten Tasche herausziehen kann.

Makibishi

Makibishi sind kleine, spitze Sternchen, die man auf den Boden wirft, damit der Gegner einen nicht verfolgen kann, ohne sich an den Füßen zu verletzen.

Senbon

Senbon sind lange, dünne Nadeln, die häufig von Anbu benutzt werden. Sie werden auch in der Akupunktur verwendet und können dem Gegner nicht wirklich schaden, wenn man damit keine vitalen Punkte im Körper trifft. Doch da die Anbu sehr gut in menschlicher Anatomie ausgebildet sind, können sie den Gegner auch durch nur einen gut platzierten Wurf töten.

Shuriken

Auch Shuriken gehören zu den Standart Waffen. Es sind kleine Metallsterne, die an den Ecken spitz und an den Seiten scharf sind. Der Anwender wirft sie auf den Gegner, um diesen zu verletzen.

Steine

Ganz normale Steine, die man dazu nutzen kann, den Gegner abzulenken.

 
  So viele Ninjas waren scho hier 8977 Besucher (21487 Hits) Muhaaaaaa  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=